Anwendung von Esoterische Räuchermischungen aus Harz

Hier möchten wir Ihnen unter anderem die verschiedenen Anwendungen für Esoterische Räuchermischungen vorstellen. Zusätzlich werden unterschiedliche Harze wie deren Wirkung erläutert. Hierbei stehen einige Anwendungen zur Auswahl wie Reinigungs-, Schutz-, Liebes- oder Abschiedsräucherungen. Die Räucherungen können Sie auch bei Erdung, Entspannung sowie Gute Stimmung als Ritual vornehmen. Unsere facettenreiche Pflanzenwelt kann vielseitig eingesetzte werden mit heilender Wirkung auf Körper wie Geist. Zu erwerben sind fertige Esoterische Räuchermischungen bestellen aus Harz in erster Linie in Esoteriker-, Wasserpfeifen-, Naturkost- wie Gothic-Läden. Desweiteren werden Sie bei Tee-, Kräuter und Gewürzhändler fündig. Selbstverständlich können Sie die Harzmischungen auch selbst Herstellen.

Harzmischungen und die Wirkung

Es gibt auf dem Markt wie vor der Haustür gut an die 40 Harze. Hier ein kleiner Überblick über die beliebtesten bzw. oft verwendeten Esoterischen Mischungen aus Harz. Häufig finden sich die folgender Harze bei Mischungen wie Entspannung oder der Reinigungsräucherung wieder.

Benzoe Siam/Sumatra
Bernstein
fünf unterschiedliche Copal
Dammar/ Dammar (braun)
Drachenblut
Elemi
Fichten
Gugul
Kamfper

Daneben bietet unsere Erde wertvolle Akazie-, Kiefer- wie Laubbaum als Harzlieferanten . Sehen wir uns einige der genannten Harze näher an.

– Benzoe Siam

Vom Duft kann man dieses Harz mit vanilleartig süß wie balsamisch beschreiben. Es regt Phantasie und Intuition an, somit eignet sich Benzoe Siam für das kreative Arbeiten. Zusätzlich ist es bei Trockenen Husten sehr hilfreich. Ehemalig wurde es in Tinktur-Form bei Wundbehandlungen wie Ekzemen eingesetzt.

– Benzoe Sumatra

Sumatra hat ebenfalls einen süß, balsamisch und dennoch leicht rauchig Duft. Wie das oben genannte Siam hilft es bei Trockenen Husten und eignet sich für kreatives Arbeiten. Außerdem vermitteln beide Harze inneren Frieden wie eine tröstende Wirkung für Seele bei Traurigkeit.

– Bernstein

Das fossile, versteinerte Bernstein-Harz steht für die Verbindung mit der Sonne. Es stammt von mehreren Nadelbäumen ab. Es wird unter anderem beim Schmuck verwendet, neben Erneuerung kommt die geistige Erwärmung bei diesem Harz zum Einsatz.

– Copal

Vor zu finden auf dem Markt sind manila, Loba, Goldcopal sowie Prontium Blanco/negro aus Mexiko vor. Esoterische Räuchermischungen mit Copal manila Entfaltet einen hellen, klaren und leicht fruchtigen Duft, welcher nach Zitrone riecht. Das von den Philippinen kommende Loba Harz ist etwas dunkler. Er ist ein Lichtbringer für Freude wie Freiheit, wirke reinigend, aktivierend und anregend. Das aus Mexiko stammende Prontium Blanco besitzt stark heilende Kraft wie geistklärend, reinigend und herzöffnend. Mit dem dunkleren Prontium negro werden Geister sowie gedrückter Stimmungen umgeleitet. Der Goldcopal ist wie beim Benzoe Siam Harz anregend für Phantasie und Intuition. Es eignet sich ebenfalls beim kreativen Arbeiten und wurde schon bei den Mayas wie Inkas hoch geschätzt.

– Drachenblut

Dieses reine, tief rote wie glänzende Harz wird bevorzugt für Schutz und Reinigungsräucherung oder Rituale eingesetzt. Drachenblut sollte vorsichtig verwendet werden. Es neutralisiert stark negative Energien in Räumen, meistens in Kombination mit anderen Stoffen.