Räuchergefäße und Spice Räuchermischung

Das Räuchern stellt eine der ältesten Möglichkeiten dar, um den Raum mit Duft zu erfüllen und um das Wohlbefinden zu harmonisieren. Die Zeremonie des Räucherns klärt die Sinne, hilft, die Konzentration zu steigern, das Bewusstsein zu fokussieren und kann dabei helfen, Räume zu reinigen oder auch die Atmosphäre positiv zu beeinflussen bzw. aufzuladen. Das Ritual des Räucherns kann eine regelrechte Zeremonie darstellen, es ist faszinierend und durch das Verwenden unterschiedlicher Kräutermischungen ist der Effekt dementsprechend anders. Kräutermischungen kaufen kann man in Onlineshops, die sich auf Räucherwerk und Räucherzeremonie spezialisiert haben.

Wer Räucherwerk und Räuchermischungen kaufen und mit Räucherkohle räuchern will, braucht dafür ein entsprechendes Räuchergefäß.

Räuchergefäße gibt es aus ganz unterschiedlichen Materialien, zum Beispiel aus Messing, Keramik, Silber, Speckstein, aus Ton und einige andere mehr. Die Auswahl an Räuchergefäßen ist riesig – ganz nach Bedarf und Geschmack hat man hierbei die Qual der Wahl. Manche Räuchergefäße sehen richtig elegant aus; es gibt Kelche, orientalisch anmutende Räuchergefäße mit Verzierungen, einfache Schalen aus Ton aber auch elegante Gebilde aus Messing, Kupfer oder Silber, aztekische, chinesische oder orientalische Räuchergefäße – beim Räucherzubehör kaufen ist die Auswahl enorm.

Was muss man beachten beim Kauf?

Egal, ob Sie Räucherwerk kaufen oder Räuchergefäße – es gibt einiges dabei zu beachten. Wollen Sie zum Beispiel das Räuchergefäß umhertragen, kann es sinnvoll sein, ein Exemplar auszuwählen, welches seitlich über Holzgriffe verfügt, so dass das Gefäß ohne Verbrennungsgefahr für die Finger gehalten werden kann.

In das Räuchergefäß wird ausreichend Sand gegeben, so dass sich die bei der während der Räucherprozedur entstehende enorme Hitze nicht nach außen übertragen kann. Ansonsten könnte es nämlich sein, dass das Möbelstück, auf dem die Räucherschale steht, Schaden davonträgt oder sogar Brandgefahr von der Räucherschale ausgeht. Wenn genug Sand eingefüllt ist, wird spezielle Räucherkohle entzündet und mittig in den Sand gesetzt. Erst wenn die Räucherkohle komplett weiß ist, das heißt, wenn sich Asche gebildet hat, wird das entsprechende Räucherwerk obendrauf gegeben. Wenn es sich um Kräutermischungen handelt, empfiehlt es sich, auf die Räucherkohle eine dünne Schicht Sand zu geben, da die Hitzeentwicklung bei der Kräutermischung ansonsten zu groß wäre.

Beachten sollte man zudem immer, dass man beim Räuchern generell umsichtig vorgesehen sollte, da von einer heißen Räucherschale immer auch eine Brandgefahr ausgeht. Räucherschalen mit brennender oder noch glühender Asche also niemals unbeaufsichtigt brennen lassen! Wo kann man Räuchermischungen online bestellen!

Vor dem Reinigen der Schale muss die Kohle wirklich komplett abgekühlt sein und das kann einige Stunden lang dauern. Das Reinigen ist vor allem deswegen wichtig, weil sich beim Räuchern teilweise Harz- und Duftstoffablagerungen bilden, die ansonsten bei der nächsten Räucherzeremonie beim Verbrennen unangenehm riechen und stark rauchen könnten.