Spirituelles Räuchern

Die Gründe, warum Menschen geräuchert haben und teilweise auch heute noch räuchern, sind sehr vielschichtig. Oftmals waren die Gründe für rituelle und traditionelle Räucherungen religiöser Natur, häufig wurde aber auch geräuchert, um Räume zu reinigen, zu desinfizieren oder um schlechte Energien fernzuhalten. Auch das spirituelle Räuchern ist in vielen Kulturkreisen gang und gebe und wird auch heute noch von vielen Menschen gerne praktiziert.

Beim Räuchern kann man zu sich selber finden, man erhält neue Kräfte und kann positive Energie in sich aufnehmen. Um die richtige Räuchermischung 24 für spirituelles Räuchern zu finden, kann man sich bei speziellen Räucherwerk Shops umschauen, die eine große Auswahl an Räuchermischungen und Kräutermischungen anbieten.

Wozu dient spirituelles Räuchern?

Durch das Aufstiegen des Rauchs und auch durch das Feuer selber wird eine Art Austausch, eine Veränderung symbolisiert. Der aufsteigende Rauch erlaubt uns eine Kommunikation mit anderen Ebenen, ein Zugang zu ansonsten verborgenen Welten wird ermöglicht. Ohnehin verbindet der Mensch mit Feuer generell ganz speziell Gefühle, man denke dabei nur an ein Lagerfeuer. Durch das Riechen des Rauchs wird das limbische System aktiviert. Dass Gerüche die unterschiedlichsten Empfindungen verursachen können, ist schließlich hinlänglich bekannt. Auch das Wohlbefinden wird durch spirituelles Räuchern positiv beeinflusst. Man findet besser zu sich selbst, kann sich zentrieren, konzentrieren und zudem kann man sich Gott näher fühlen – falls das Räuchern auch eine religiöse Bedeutung hat.

Beim Räuchern finden alle vier Elemente eine Zuordnung: Die Flamme ist das Feuer, das Räucherwerk die Erde, der Rauch ist die Luft und der Sand symbolisiert das Wasser. Insofern werden beim Räuchern alle vier Elemente miteinander verknüpft.

Schon zu Urzeiten wusste man, dass verschiedenes Räucherwerk, bestehend aus Wurzeln, Blättern, Blüten, Harzen oder Samen, zur Reinigung oder auch zur Besänftigung eingesetzt werden kann. Durch das beim Räuchern entstehende Aroma werden Psyche und Seele vom Menschen beeinflusst.

Aufgrund von permanentem Stress im Alltag kann der Mensch ohnehin meistens viel zu selten abschalten. Eine Räucherung bedeutet wenig Aufwand, dafür aber eine positive Wirkung auf Geist und Seele. Man kann den Stress hinter sich lassen und im Laufe der Räucherung kehrt eine gewisse Gelassenheit ein. Für eine rituelle Räucherung zuhause ist es am einfachsten, in einem Räucherwerk Shop die gewünschte Räuchermischung zu kaufen. Wichtig: man sollte drauf achten, dass es sich um eine legale Räuchermischung handelt. Außerdem ist auch auf die Qualität ein besonderes Augenmerk zu legen. Die beste Räuchermischung ist immer eine ohne künstliche oder synthetische Inhaltsstoffe, da diese unter Umständen mehr Sachen als Nutzen bringen.

Alternativ ist es auch möglich, getrocknete Kräuter zu kaufen und diese dann mit verschiedenem anderem Räucherwerk zu mischen und sich so eine eigene Räuchermischung selber zu machen.

Wer sich für spirituelles Räuchern interessiert, kann im Buchhandel oder im Räucherwerk Shop umfassende und sehr informative Literatur erwerben. Für einen ersten Überblick ist dies sicherlich empfehlenswert. In einem guten Ratgeber über esoterisches Räuchern wird erläutert, worauf man beim Räuchern selber achten sollte, welches Zubehör unbedingt vorhanden sein sollte, welche Dinge man nicht unbedingt benötigt und vor allem welches die Vor- und die Nachteile der verschiedenen Räuchermethoden sind.

Nach einer spirituellen Reinigung verändert sich die Atmosphäre im Raum positiv – sie bekommt eine gewisse Leichtigkeit.